Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

BETRIEBLICHES

UMWELT- UND ENERGIEMANAGEMENT

Umweltschutz und die laufende Verbesserung der Energieeffizienz ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Sie sind zum elementaren Bestandteil des menschlichen Lebens geworden. Es gilt, unsere natürliche Umwelt von Belastungen freizuhalten.


Durch regelmäßig durchgeführte Prüfmaßnahmen, Leistungskontrollen und Audits stellen wir uns den aktuellen und wesentlichen Umwelt- und Energienormen.

>> Unsere Zertifikate



Um die Umweltschutz- und Energiespargedanken fest in den Köpfen der Mitarbeiter zu verankern, hat sich Föhl Leitsätze gegeben, die für jeden Mitarbeiter verpflichtend sind und für alle Aktivitäten in der Firma gelten.

 

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Führungskräfte der Firma Föhl verpflichten sich freiwillig ...

  • Werkstoffe in die Stoffkreisläufe (Recycling) zurückzuführen und Ressourcen (Energie, Rohstoffe, Wasser) zu schonen, soweit dies möglich und wirtschaftlich vertretbar ist.
  • Vertragspartner über unsere Umwelt- und Energiepolitik zu informieren.
  • unsere Produktionsverfahren, Anlagen und Tätigkeiten auf Gefährdungspotentiale zu überprüfen und so zu gewährleisten, dass Umweltbelastungen, soweit möglich, vermieden werden.
  • stets alle einschlägigen Umwelt- und Energievorschriften und Gesetze einzuhalten.
  • zur Bewertung, Kontrolle und Verringerung der Lärmbelästigung innerhalb und außerhalb des Standortes.
  • eine stetige Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes zu ermöglichen, soweit es wirtschaftlich machbar ist.
  • zur Verringerung der negativen Umweltauswirkungen und Energieverschwendung in solchem Umfang, wie es sich mit der wirtschaftlich vertretbaren Anwendung der besten verfügbaren Technik erreichen lässt.

 

  • bei der Produktplanung unserer Kunden diese in allen umwelt- und energierelevanten Fragen zu unterstützen.
  • bei der Auswahl von Subunternehmern und Lieferanten auch die umwelt- und energierelevanten Kriterien zu berücksichtigen.
  • laufend für die ökologischen Fragestellungen externe Informationen heranzuziehen.
  • zur zyklischen Kontrolle, Beurteilung und Verringerung der Auswirkungen unserer Tätigkeiten auf die verschiedenen Umwelt- und Energiebereiche.
  • zur Verhütung und Begrenzung umweltschädigender Unfälle.
  • zur Beurteilung und Überwachung der gegenwärtigen Tätigkeiten auf die lokale Umgebung und Prüfung, in denen festgestellt wird, dass wir die Umwelt- und Energiepolitik oder Umwelt-und Energieziele nicht einhalten.
  • die Öffentlichkeit laufend aktuell zu informieren.

 

Betriebliches

Gesundheitsmanagement

Im Rahmen unseres Föhl Leitbildes "Wertschöfpung durch Wertschätzung" ist das Projekt "Etablierung eines ganzheitlichen betrieblichen Gesundheitsmanagements" entstanden. Hauptziel ist ein gesundes Unternehmen, das sich durch gesunde und sichere Arbeit und eine gesunde Umwelt auszeichnet. Wir arbeiten setig daran Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung unseres betrieblichen Gesundheitsmanagementes durchzuführen.


Unser betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) umfasst insgesamt drei Bereiche:

1.  Arbeitsschutz

2. Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

3. Betriebliche Gesundheitsförderung

Ethische Gründe

Jeder Arbeitgeber hat eine gewisse ethische Verpflichtung und Verantwortung gegenüber den Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen. Die Gesundheit jedes Einzelnen ist ein wertvolles Gut. Viele Unfälle oder Gesundheitsschäden führen zu irreversiblen Verlusten. Auch Versicherungsleistungen können dies nicht mehr ändern.
 

 

Betriebsklima, Produktqualität

Das Arbeitsklima in einem sicheren und gesundheitsschonenden Betrieb ist besser, das Wohlbefinden und damit die Arbeitsleistung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen größer. Ohne störende Betriebsausfälle kann die Produkt- und Dienstleistungsqualität konstant gehalten werden.

 

Wirtschaftliche Gründe

Der heutige Konkurrenzdruck zwingt zu Kostenoptimierung.
Gesparte Unfallkosten sind gespartes Geld und bringen Marktvorteile. Gesunde Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erbringen eine bessere Leistung und kosten weniger.