Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Gemeinsame Zukunft beginnt mit Zusammenarbeit. 

Wir formen Persönlichkeiten.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die treibende Kraft unseres Erfolgs, denn die Qualität unserer Produkte steht in direktem Zusammenhang mit der Qualität ihrer Arbeit. Die Föhl-Arbeitswelt ist stets herausfordernd, abwechslungsreich und innovativ zugleich. Denn jedes Projekt ist einzigartig und erfordert außergewöhnlichen Einsatz, besonderes Wissen und ausschlaggebende Ideen. Jeder Einzelne kann bei uns viel bewegen, bewirken und auch schnell Verantwortung übernehmen. Kurze Entscheidungswege und flache Hierarchien, Chancengleichheit, ein etabliertes Gesundheits- und Sozialmanagement, ein wertschätzendes Miteinander in einem familiär geprägten internationalen Umfeld und die systematische Förderung des Nachwuchses – das und noch einiges mehr ist, was uns als attraktiven Arbeitgeber auszeichnet.

Wir wissen nicht, wo Sie in Ihrem Berufsweg gerade stehen. Aber wir sind davon überzeugt, Ihnen eine Menge bieten zu können: spannende Aufgaben in Bereichen mit Zukunft, Freiraum für neue Ideen und eine gelebte, werteorientierte Unternehmenskultur.

Gesundheitsmanagement

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement ist ein wichtiger Bestandteil der gelebten Unternehmenskultur. Insbesondere durch ein fest etabliertes Betriebliches Sozialmanagement hebt sich Föhl im Vergleich zu anderen Firmen  mit diesem freiwilligen Angebot im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit psychischen Belastungen oder Coaching-Bedarf besonders hervor.

Ansprechpartnerin

Dagmar Zanek-Dycke
Betriebliches Sozialmanagement
Tel.: +49 (0) 71 83 / 3 06-458

Azubi-Power!

Als innovatives Unternehmen setzt Föhl auf junge und qualifizierte Nachwuchskräfte. Zurzeit haben wir daher 32 Auszubildende (m/w) in unseren deutschen Standorten beschäftigt:

Davon 27 im gewerblichen Bereich, zwei im kaufmännischen Bereich und drei Studierende an der Dualen Hochschule BW.